Emotianale Intelligenz

IQ oder EQ?

Lange haben wir unseren Erfolg mit dem Intelligenz-Quotienten (IQ) gemessen. In den 90er Jahren tauchte der Begriff „emotionale Intelligenz“ auf – und es stellte sich heraus, dass  dieser sogenannte EQ viel ausschlaggebender für den persönlichen und beruflichen Erfolg ist. Anhand des EQs kann gemessen werden, wie wir in Stress- oder Krisensituationen reagieren oder wie wir mit unseren Mitmenschen umgehen.Emotionale Selbstwahrnehmung- Wie gut kann ich meine eigenen Gefühle erkennen und deuten?

  • Emotionale Selbstwahrnehmung- Wie gut kann ich meine eigenen Gefühle erkennen und deuten?
  • Emotionale Selbstregulation – Inwiefern kann ich mit meinen Gefühlen umgehen und sie kontrollieren?
  • Fähigkeit zu Selbstmotivation und Belohnungsaufschub- Wie enthusiastisch gehe ich Situationen an? Kann ich Impulse Kontrollieren und auf meine Belohnung warten?
  • Empathie- wie gut kann ich die Gefühle anderer wahrnehmen und deuten?
  • Soziale Kompetenz- Wie gut kann ich mit  den Gefühlen anderer umgehen? Bin ich in der Lage, meine Mitmenschen mit Gefühlen von Wohlbefinden, Zuversicht und Begeisterung anzustecken? Einige Menschen sind von Natur aus emotional Kompetenter als andere.

Mein Angebot zielt darauf ab, Menschen bei inneren oder äußeren Konflikten bei unterschiedlichsten psychosozialen Themen zu unterstützen, die individuelle Lebenssituation selbstbestimmt zu verbessern und über die somit gesteigerte Lebensqualität Gesundheit im Sinne der Definition zu fördern.

Konflikte gehören zum Leben. Du weißt auf Probleme hin, sie führen zur Selbsterkenntnis und fördern so Weiterentwicklung und Lösungen. Konflikte können unterschiedliche Ursachen haben, seien es Missverständnisse, Unsicherheit oder Mangel an Selbstvertrauen und Zielklarheit oder Stress. Auch Mangel an Zeit, und ein dysfunktionaler Umgang damit belasten Menschen.

Emotionale Intelligenz: Definition: Das Konzept nach Daniel Goleman.Goleman  selbst nennt sie „Die Fähigkeit, unsere eigenen Gefühle und die der anderen zu erkennen, uns selbst zu motivieren und gut mit Emotionen in uns selbst und in unseren Beziehungen umzugehen“.

Dabei könnte man folgende Fragen stellen:

  • Was bedeutet emotional Intelligenz?
  • Was ist im Leben wichtiger IQ oder EQ?
  • Wie viel EQ hast du?
  • Kannst du die Emotionale Intelligenz lernen?
  • Welche Rolle spielen Emotionen im Professionellen Bereich?
  • Was sind die Konsequenzen, Wenn wir unsere Emotionen nicht verstehen?
  • Sind Gefühle wie Trauer und Wut gesund?
  • Welche Rolle spielen unsere Emotionen im Alltag?

Bist du interessiert dich zu verändern? Ich biete Beratungsgespräche von 5 oder mehr Sitzungen an. Verwende dafür meinen Buchungskalender oder schicke mir eine E-Mail.
Ich freue mich auch über deinen Blogbeitrag!